Geschichte des Unternehmens

Geschichte des Unternehmens

Startseite  /  Über das Unternehmen  /  Geschichte des Unternehmens

Schnellinfo:
+386 420 16 330
info@gts.si

Schnellinfo:
+386 420 16 330
info@gts.si

 
Die Geschichte des Unternehmens reicht bis zum Jahr 1888 zurück, aber unter dem jetzigen Namen wurde das Unternehmen im 1953 gegründet. Heute ist Gorenjski tisk d.d. ein großes, erfolgreiches Unternehmen mit Spitzenausstattung und Meisterbesetzung, das sein Geschäftsnetz über den europäischen Raum ausbreitete. Und das alles geschah nicht über Nacht.

Chronologischer Überblick


1888 wurde dem Buchbinder Ignac Reš eine Druckkonzession erteilt. Mit kargen Mitteln, ohne Erfahrungen und bei geringer Anfrage war das ein bescheidener Anfang, aber die Drucktätigkeit bestand ununterbrochen über verschiedene Eigentümer bis zum heutigen Gorenjski tisk. Der erste Nachfolger war der fortschrittliche und sachkundige Druckmeister Ivan Lampret, der das Gewerbe modernisierte und erweiterte. Er war auch ein aktives Mitglied des Standesvereins der Drucker und war der erste, der im Land Krain seinen Arbeitern erlaubte den 1. Mai zu feiern, ohne ihnen das vom Gehalt zu entziehen. In Lamprets Druckerei wurden zahlreiche Bücher, Broschüre und Periodika gedruckt, unter anderem auch eine meisterhaft ausgefertigte Edition von Prešerns Gedichte bei Anton Aškerc aus dem Jahr 1902. Die Druckerei wurde im 1911 von der Druckgemeinschaft Krain gekauft.

1912
wurde eine Druckaktiengesellschaft unter dem Namen „Tiskarna Sava“ gegründet. Ihre Gründer waren fortschrittliche Bürger. Der Hauptaktionär und Gesellschaftsvorsitzende war der Landesabgeordnete Ciril Pirc, der die Druckkonzession und ein Teil der Ausstattung von Ivan Lampre erwarb.

1945 wurde „Tiskarna Sava“ in „Gorenjska tiskarna“ umbenannt.

1953 vereinigten sich Gorenjska tiskarna und die Zeitungsanstalt Glas Gorenjske. Es entstand das heutige Unternehmen, mit dem Namen Gorenjski tisk und mit dem Sitz in Koroška Straße.

1990 graphische Vorbereitung der Drucksachen auf dem Ort des Geschehens. Auf dem jugoslawischen Werbefestival haben wir zum ersten Mal eine Festivalzeitung vorbereitet und sie über Nacht gedruckt, so daß die Besucher bereits am nächsten Tag frische Festivalnachrichten lesen konnten.

1994 wurde in eine Linie für den Druck in kleinen Serien investiert, um der Nachfrage nach immer kleineren Auflagen der Werbeprospekte zu folgen.

1995 bekam das Unternehmen das Zertifikat für den Standard ISO 9001.

1997 Einführung des Digitaldrucks bedeutet auch den Beginn einer anderen Perspektive des Denkens. Der Digitaldruck brachte neue Trends und bedeutet eine Entwicklung der Druckleistungen.

2000 bekam das Unternehmen das Zertifikat für den Standard ISO 14001.

2001 die erste Digitalmaschine, die im trockenen Offset KARAT druckt, die Druckmaschine 5B + UV Lack, Druck mit hybriden Farben.

2003 Einführung der Digitalkopierung der Offset-Platten – CTP.

2004
bekam das Unternehmen das Zertifikat für den Standard OHSAS 18001.

2005 Linie für die Ausfertigung festgebundener Bücher.

2006 8-farbige Druckmaschine und Broschieren-Linie (PUR Klebstoff).

2008 Übersiedlung des Kartonage-Programms in die Schwestergesellschaft EGP Škofja Loka, und Orientierung auf die Herstellungsprogramme des Werbematerials und Bücher.

2010 Erwerb des Zertifikats FSC CoC.

Verwandter InhaltVerwandter Inhalt

Unsere ReferenzenUnsere Referenzen

Das Unternehmen Gorenjski tisk d.d. ist die meist prämiierte slowenische Druckerei auf dem Gebiet der Bücherherstellung, denn in den letzten zehn Jahre haben wir bereits achtmal den Preis „Krilati lev“ bekommen, nicht zu vergessen zahlreiche andere nationale und internationale Preise.

Referenzengalerie
Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Zusätzliche

Wie kommen Sie zu uns?